Trailzeiten HDT18

Ein kurzer Rückblick zum HDT18 

Dass die Temperaturen den Sommer über ja schon außergewöhnlich waren, davon werden wir später vermutlich noch erzählen. So wie “ach weißt Du noch damals, als es zum ersten Mal ein richtig langer und vor allem warmer Sommer war in Deutschland?”. OK, es war wirklich warm. So warm, dass man überall schon die Leute ächzen hörte, wann es mal endlich wieder kühler werden sollte, man könne ja bei so einem Wetter ja gar nicht mehr mit dem Hund raus, geschweige denn für ein HDT trainieren. Und so überlegte ich kurzerhand die Startfenster ganz flexibel zu gestalten und es den Teilnehmern selbst zu überlassen, wann Sie auf den Trail gehen. Nur zur Sicherheit. Die Strecken hatte ich glücklicherweise  schon so geplant, dass man unterwegs auch auf die kürzere Strecke bei Bedarf umswitchen konnte. Einzig ein Zeitfenster von 48h war die Vorgabe. Freitag von 12:00 bis Sonntag 12:00. Let the games beginn…

Kaiserwetter am Tag der Tage!

Anscheinend hatten dieses Jahr alle wirklich aufgegessen, denn im Gegensatz zu 2017 wurden wir mit kaiserlichem Wetter an dem Wochenende verwöhnt. Nicht zu warm und nicht zu kalt, und vor allem kein Regen so wie im letzten Jahr, wo es nicht nur gefühlt den ganzen Tag hinweg über geregnet hatte. Perfektes Dogtrekking Wetterchen dieses Jahr also.

Freitag noch rechtzeitig auf den Campingplatz, schnell schon die ersten Dogtrekker Caro, Alex und Björn, die schon auf uns warten eingewiesen, viel Spaß auf dem Trail gewünscht und dann erst mal die eigene Schlafstätte schnell aufgebaut.

Vielen Dank an dieser Stelle auch an den Campingplatzbetreiber für das zur Verfügung gestellte große Zelt. Er hatte die Woche zuvor eine Schulklasse zu Besuch gehabt und sich dann überlegt sein großes Zelt extra für uns stehen zu lassen, falls es doch wieder regnen sollte. So etwas nenne ich Gastfreundschaft. Genial!

Kurz danach stand auch schon Pfotenharmony zur Stelle, die die Startertüten nicht nur mit Leckereien zusätzlich bestückten, sondern darüber hinaus auch tolle Kauartikel für die Hunde anboten. Danke dafür! Wer soviel läuft hat ja auch eine Belohnung verdient. Oder auch so einfach mal, wenn man zusammen mit uns auf dem Campingplatz darauf wartet, dass alle wieder zurück kommen.

Dann ging auf einmal alles ganz schnell. Gefühlt habe ich an diesem Freitag in einer Tour den Startern den Streckenverlauf und das Prinzip der Checkpoints erklärt. Der Nachteil, wenn man nicht mit einem GPX-Track arbeitet, aber auf der anderen Seite ist es so auch ein Prise mehr Abenteuer. Jeder Starter bekam neben einer Startertüte, die wir Dank der Sponsoren zur Verfügung stellen konnten noch ein Stempelbuch, in dem der Routenverlauf und die Felder für die Checkpoints eingezeichnet waren. Für den Start hielt  ich mich an die Zugspitz-Dogtrekking Tradition ein Selfie von sich zum Start als Nachweis für die Startzeit gelten zu lassen. Eine geniale Idee von diesem ZDT Organisator.

Den Tag über, als alle dann unterwegs waren, war es dann plötzlich wieder ganz ruhig auf dem Campingplatz, mir kam der Gedanke an das Innere eines Orkans. Die Ruhe vor und nach dem Sturm, wenn ihr wisst was ich meine. Wir hielten ja Stellung, damit auch ja keiner unterwegs verloren geht. Den Berichten und den Bildern zufolge, die mir immer wieder netterweise zugeschickt wurden, war das Wetter und die Laune auch unterwegs super. Es war klasse zu sehen welches Team gerade wo war. Danke fürs Mitnehmen!

Am Ende dann noch die große Überraschung

Samstag Abend um 23:55 waren dann auch alle wieder im Lager eingekehrt. Das Lächeln in den Gesichtern machte mir bewusst, dass sich die Mühe gelohnt hatte.

Aber nicht nur das. Besonders gefreut habe denke nicht nur ich mich dann, als wir das Ergebnis der Spendenaktion am Sonntag morgen nach mehrmaligen Zählen zusammen hatten. Insgesamt 1020 EUR kamen im Rahmen dieser Aktion für das Tierheim Eckertal zusammen. Wahnsinnig toll!

Berichte von den Startern

(habt ihr auch einen Bericht und möchtet verlinkt werden? Bitte schickt eine Info an die FB Seite Dogtrekking HARZ)

Snapdog – go hiking
Wanderpfötchen

Die Ergebnisse

Dogtrekking
Doghike
Dogtour

Dogtrekking:

 
 
  Vorname Name Hund Zeit

1

Bernd Spring Melvin & Kasimir

17h 23m

2

Thomas Frerich Gilla

19h 50m

3

Alexander Poch EM

1T 3h 8m

3

Caroline Watzlaw Gürkchen

1T 3h 8m

  Stefanie Gatzemeier Ben Castor DNF
  Björn Gnoyke Clarkson & May DNF
  Ramona List Naya DNF
  Sarah Wagner Ellie DNF

Doghike:

  Vorname Name Hund Zeit

1

Silke Welt Baba

12h 24m

2

Helga Schwetasch Mojag

12h 45m

3

Till Moebes Neo

12h 56m

3

Antje Schepull Neo

12h 56m

4

Clara Kirschbaum Poldi

13h 16m

5

Daniela Mayr Kylie, Jua & Patch

13h 36m

6

Beate Blank Milan & Freddy

13h 44m

6

Sarah Nagel Vito & Jara

13h 44m

6

Lukas Sommer Marwin & Taiga

13h 44m

6

Jürgen Thier Lennox

13h 44m

7

Patricia Mai Dragon Fly

14h 27m

7

Judith Krethen Hannah

14h 27m

8

Gritta Goltdammer Nele & Mahi

14h 39m

9

Susanne Popp Kira & Yuki

15h 29m

9

Stefanie Tuscher Joschi

15h 29m

9

Thomas Werner X

15h 29m

  Maddie Pagenkemper Barney Blue DNF

Dogtour: 

  Vorname Name Hund Zeit

1

Johannes Knott Phoebe

8h 28m

1

Sabrina Schaffer Sam

8h 28m

2

Sabine Heiler Spiki

9h 6m

3

Feline Kuck Juna

9h 20m

3

Nadja Hansch Kira

9h 20m

4

Sabine Evertz Chloe & Bifi

9h 40m

5

Michaela Moritz Hurricane, Orkan & Cliquick

9h 48m

5

Sabrina Thiel Aleu

9h 48m

6

Anja Neumann Kimba & Skanden

9h 50m

7

Sylvie Poweleit Jacko

10h 18m

7

Cornelia Timm Peach

10h 18m

8

Jaqueline Taege Einstein vom Seerosenteich

10h 21m

9

Stefanie Bank Rosalie & Gaia

11h

9

Kathrin Lüder Mo

11h

9

Silvana Seifert Lotte

11h

9

Christin Vater Lena & Tara

11h

10

Tine Stephan Emil

11h 7m

11

Sabine Trimpe Rosi

11h 9m

11

Sabrina Knötschke Alwin

11h 9m

12

Vanessa Sahm Penny

11h 15m

13

Nadine Böttcher-Fabinski Lene & Marie

11h 22m

13

Andreas Holtz Konrad

11h 22m

14

Karin Borgwardt Gerry

11h 29m

15

Lisa Pannenberg Cookie, Keks & Chuck

11h 35m

15

Katja Rosenberger Eddy

11h 35m

16

Udo Trummer Happy & Illu

11h 38m

17

Andrea Herdegen Monroe

11h 46m

17

Saskia Sobolewski Kane & Raven

11h 46m

17

Jette Schönig Demolition

11h 46m

17

Christina Spring Pelé & Paul

11h 46m

18

Sabrina Freitag Asal

11h 59m

18

Isabell Jokisch Joe

11h 59m

19

Sabrina Biermann Leika & Alvar

12h 2m

19

Katharina Hauß Jason

12h 2m

19

Sina Borchers Tigger

12h 2m

19

Iris Brindöpke Sam

12h 2m

20

Petra Herbert Lilly & Ronja

12h 9m

20

Jenny Kleene Jumer & Joy

12h 9m

  Nicole Watzlaw Zora DNF

 

Die Veranstaltung war auch Dank der Unterstützung der folgenden Sponsoren kostenfrei für die Teilnehmer.

Klickt auf das Bild, um zu der jeweiligen Seite zu gelangen. Danke!